Gerhard Petzl – Schokolade ist Kunst und umgekehrt

Verfasst von Nina

Schokoladen-Skulptur "Drache" © Gerhard PetzlEs gibt ja so manche Patissiers und Chocolatiers, die ihre Kreationen in kunstvoller Form präsentieren. Und auch Schokolade als Arbeitsmaterial ist unter Künstlern nichts mehr so Außergewöhnliches. Trotzdem gibt es unter diesen immer wieder Menschen, deren Schokoladenkunst besonders heraussticht und somit ein wahrer Genuss in zweierlei Hinsicht ist.

Einer von ihnen ist der Österreicher Gerhard Petzl. Er ist diplomierter Bildhauer und auch gelernter Chef-Patissier. Was liegt da näher als diese beiden Künste zu vereinen? So kommt es, dass Petzls Arbeiten stets einen speziellen Touch haben. Man merkt, dass er Schokolade nicht nur als bloßes Material ansieht, sondern sie als Medium begreift seiner Kunst Ausdruck zu verleihen.

Seine Skulpturen aus Schokolade, aber auch aus Zucker, sind kleine Meisterwerke, bei denen man manchmal auch erst auf den zweiten Blick erkennt, dass hier mit Schokolade gearbeitet wird.

Faszinierend sind ebenfalls die Body Paintings mit Schokolade. Hier werden die Models zu lebenden Skulpturen, aber alles im Zeichen der süßen Farbe.

Man merkt deutlich, dass Gerhard Petzl ständig mit der Schokolade experimentiert, von neuen Zusammensetzungen bis hin zu außergewöhnlichen und gewagteren Verarbeitungsmethoden. Dabei geht das alte, klassische Konditorenhandwerk eine Symbiose mit der modernen Kunst ein.

Spannend sind auch die Auseinandersetzungen mit anderen Kulturen, die dann unmittelbar in seine süße Kunst einfließen.

Absolut sehens- und empfehlenswert! Kunst zum Reinbeißen, aber dann doch wieder zu schön dafür…


Schlagworte/Tags:


1 Kommentar

  1. Dominik sagt:
    14. November 2013 um 16:13

    Ich mag Schokaldeeeee!


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)