Schoko-Test: „Belgian Chocolate Twists – Mixed Selection“ von Guylian

Verfasst von Nina

Verpackung der “Begian Chocolate Twists - Mixed Selection”Jeder kennt sie wohl, denn sie sind weltweit der größte und wohl auch berühmteste Export Belgischer Schokolade: Die Pralinen in Form von Meeresfrüchten von Guylian.

Der Name Guylian setzt sich zusammen aus den beiden Vornamen ihrer Erfinder: Guy und Liliane Foubert (dazu demnächst mehr 😉 ). Mittlerweile exportieren sie ihre Pralinen in Form von Muscheln, Seepferdchen etc. weltweit.

Heute teste ich für euch von Guylian die „Belgian Chocolate Twists – Mixed Selection„:

Erster Eindruck: Die Twists sind bunt und ansprechend je nach Sorte verpackt. Es gibt sie in sechs unterschiedlichen Geschmacksrichtungen: Nuss-Nougat, Milchschokoladencreme, Orange, Erdbeere, Cappuccino und Karamell. Sie alle sind in der typischen Seepferdchen-Form gemacht und haben das typische „gesprenkelte“ Guylian-Aussehen. Von den Zutaten her sieht es ganz ordentlich aus. Fast keine Chemie. Ich würde sagen oberer Durchschnitt. Kann man also durchaus ohne schlechtes Gewissen, was die Chemie angeht, vernaschen… Sollte man auf den ersten Blick jedenfalls meinen. Aber hinter den unscheinbaren Name lauert dann doch meist noch etwas, wie wir gleich sehen werden…

Geruch: Die Sorten Karamell, Cappuccino, Milchschokoladencreme und Nuss-Nougat riechen leicht nach der jeweiligen Geschmacksrichtung, fast nicht chemisch. Sorgen macht mir nur, dass man von der Schokolade selbst nicht erschnuppern kann… Das Problem liegt dann wieder bei den fruchtigen Sorten. Diese riechen dermaßen nach Chemie und überdecken auch vollkommen den Geruch der Schokolade selbst.

Geschmack: Und wie immer, so wie sie riechen, so schmecken sie dann meist auch. In diesem Falle leicht chemisch. Besonders wieder die Fruchtsorten, also Erdbeere und Orange, beim ersten Hineinbeißen wird man von der Chemie fast erschlagen, dann kommt die Schokolade durch und das Ganze pendelt sich wieder ein. Wenigsten haben sie keine ekligen Pseudo-Fruchtstückchen drin, wie z.B. Milka. Interessant, wie bei Guylain immer, ist die „gesprenkelte“ Mischung aus weißer und Vollmilchschokolade.

Fazit: 5 von 10 Punkten. Die Begian Chocolate Twists können leider nur bedingt überzeugen, da wie gesagt der chemische Geschmack einfach zu groß ist. Es ist, meiner Meinung nach, eines der schlechtesten Produkte von Guylian. Schade eigentlich.


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)