iChoc

Verfasst von Stefan

plakatWenn der Geschäftsführer eines Schokoladenunternehmens (der nebenbei sogar Schlagzeuger ist) eine brandneue Schokolade erfindet, dann muss Musik drin sein. So geschehen bei iChoc, der neuen Schokolade, die Musik, Lifestyle und Schokolade verbindet.

Ehrlich gesagt waren wir schon überrascht, als kürzlich ein silbrig glänzendes Case im Apple-Look in der Redaktion ankam. Aussen stylish, innen farbig suggerierte iChoc, dass nach dem „amazing“ iPad gleich das nächste Highlight auf den Markt kommen würde.

In Wahrheit ist iChoc aber der nächste Streich der erfolgreichen Macher von Vivani. Und nach intensiver geschmacklicher Begutachtung sind wir uns einig:

iChoc schmeckt besser, ist garantiert mehr Bio und sicher nicht so teuer wie ein iPad – das Suchtpotential von Electric Licorice, GoGo Mango  und Wild Milk könnte allerdings fast identisch sein. Unser Favorit ist Chillout Caramel mit kleinen Crispy Stückchen drin. In Zukunft findet ihr die kleinen 40g Tafeln wahrscheinlich überall, wo es Schokolade gibt.

Ein Besuch auf der Website von iChoc lohnt sich, denn da gibt es auch Musik und Klingeltöne als mp3 Download. Wir finden das eine echt funky Idee !

iChoc – it’s music.


Schlagworte/Tags: , ,


1 Kommentar

  1. Kasimir sagt:
    28. August 2010 um 19:52

    http://www.zumeinkaufswagen.de/article-choc-schwere-not-55967852.html

    ichoc scheint ein heißes Blogger Thema zu sein!


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)