Artikel mit ‘exotisch’ getagged

Die verrücktesten KitKat Sorten der Welt gibts in Japan

Samstag, 16. Mai 2009

Kit Kat - Jasmine Tea FlavorDie Japaner sind in unsere Augen eh ein verrücktes Völkchen und so wird es wahrscheinlich auch keinen wundern, dass es dort teils merkwürdige Abwandlungen von unseren altbekannten Schokoriegeln gibt. Ein gutes Beispiel hierfür: KitKat.

Bei uns reichen zwei Hände um die verschiedenen Sorten von KitKat zu zählen, in Japan gibt es an die 40 Varianten und die haben es zum Teil in sich.

Erdbeere, Pfirsich, Zitrus oder Traube sind noch die normalsten Sorten. Das Sortiment steigert sich dann bis hin zu Namen wie „Kit Kat – Sweetened Sesasme Sweet Potato Flavor“ (Süßkartoffel), „Kit Kat – Azuki Kit Kat“ (süße rote Bohnen), „Kit Kat – Jasmine Tea Flavor“ (Jasmin Tee) oder „Kit Kat Stick – Green Tea Tiramisu“ (Grüner Tee zusammen mit Tiramisu).

Ob nun Kirschblüten in seinem Schokoriegel oder Vanillepudding, in Japan findet man das alles. Und besonders die KitKat Sorten sind dort schon fast Kult und avancieren zu echten Sammlerstücken. So erscheinen saisonal immer wieder neue, verrückte Varianten.

Wer sich jetzt dafür interessiert, bekommt sie hier… Aber nicht süchtig werden! 😉

Riesengarnelen mit Schokoladen-Dip – Rezept aus „Das Perfekte Dinner“

Dienstag, 12. Mai 2009

Schokoladen-Dip © Flickr/ visualpanicVielleicht haben es einige von euch auch gesehen. Bei „Das Perfekte Dinner“ auf Vox gab es gestern eine etwas gewagte, schokoladige Vorspeise, Riesengarnelen mit Schokoladen-Dip. Klar, dass das etwas für uns ist. Wir haben uns schlau gemacht und möchten das Rezept natürlich mit euch teilen.

Dazu gab es noch frittierte Wan-Tan-Blätter, die wir der Einfachheit halber hier weglassen. Es soll ja eine leichte und besondere Vorspeise sein, gerade jetzt, wenn es warm wird…

Das braucht ihr dafür (für 5 Personen): (mehr …)

Inspiration Japan

Sonntag, 29. März 2009

istock_000000462688xsmallWarum denkt man bei Japan eigentlich immer nur an Sushi? Naja, vielleicht weil wir die Dessertgewohnheiten der Japaner nicht kennen. Ich habe daher gestern ein kleines Experiment gewagt und meinen Gästen als Dessert etwas Süsses auf japanischem Geschirr angeboten. Die Überraschung war ein Volltreffer, denn alle waren der Meinung, dass fernöstliche Esskultur und süsse Versuchung doch wirklich gut zusammenpassen.

Spargelschokolade von Frucht & Sinne – Oh du süße Spargelzeit!

Freitag, 13. März 2009

Spargelschokolade © Frucht & SinneEin altes Sprichwort heißt: „Wer Spargel isst, der sündigt nicht“. Jedoch Schokolade sagt man nach, eine Sünde zu sein. Wie geht das beides also zusammen? Sehr gut sogar, denn, was aufs Erste etwas merkwürdig und für manche wohl auch ein wenig eklig klingt, harmoniert perfekt.

Was auf der Internationalen Süßwarenmesse dieses Jahr einschlug, beweist uns auch die Schokoladen- und Fruchtmanufaktur Frucht & Sünde aus Österreich. Mit ihrer Fruchtschokolade heller Spargel „Aus Versuchung“ zeigen sie, dass man mit ein bisschen Mut ganz neue Geschmackserfahrungen machen kann.

Die Tafel besteht aus weißer Schokolade mit einem kleinen Anteil grünem Spargel. Und siehe da, in der Schokolade verliert der Spargel sein teils etwas bitteres Aroma und zeigt uns seine süße Seite. Echt lecker!

Die Schokolade ist handgeschöpft und der Spargel gefriergetrocknet, so dass er noch intensiver schmeckt ohne aber seine Nährstoffe zu verlieren. Und ein gutes Gewisse kann man beim Kauf und Verzehr der Spargelschokolade auch haben, denn die Zutaten von Frucht & Sinne kommen stets aus der Region und bei allen Schritten wird auf Natürlichkeit und vor allem Umweltfreundlichkeit großen Wert gelegt.

Na dann, einfach mal ausprobieren und sich überraschen lassen!

„Green Kiss“ von Keiko – Grüne Schokolade bei der Marsmenschen neidisch wären

Montag, 16. Februar 2009

Green Kiss © Keiko Shimodozono InternationalWie grün darf Bio sein? Die Hersteller dieser Schokolade haben das wohl wortwörtlich genommen und gleich mal die gesamte Tafel Schokolade in ein sattes und gesundes Grün getaucht. Vielleicht war aber auch der eine oder andere Marsmensch dabei mit im Spiel. Man weiß es nicht… 😉

„Green Kiss“ nennt sich die grünste aller Schokoladen und stammt von der Firma Keiko Shimodozono International, die sich komplett auf den Versand und die Herstellung von Grünem Tee spezialisiert hat. Das erklärt also auch die grüne Farbe, denn statt Kakao wird der grüne Kuss aus feinsten gemahlenen Grünen Tee Blättern gefertigt. Dieses Pulver nennt sich Matcha und verleiht der Schokolade eine frische und herbe Note. Außerdem knuspern die Teeblätter leicht, wenn man hineinbeißt.

Wegen der positiv Wirkung des Grünen Tees soll auch diese Nascherei anregend und belebend wirken und extrem gut für die Gesundheit sein.

Auf der doch etwas konfusen Homepage von Keiko findet man dann sogar noch Pralinen aus Grünem Tee und man kann diese dort auch bestellen (Katalog und dann Kontaktformular 😀 ).

„I am green today…“

(Wer übrigens glaubt, das sei eine japanische Firma, den muss ich leider enttäuschen: Hauptsitz in den USA mit Firmensitz in Deutschland. Jaja, die Globalisierung…)

Neu – Ritter Sport Bio Macadamia

Donnerstag, 05. Februar 2009

ritter1_09_65g_bio_macadamiaGerade gefunden und für extrem lecker befunden – im März kommt eine brandneue Ritter Sport Bio in die Regale – mit Macadamia Geschmack. Die Liebhaber von Macadamia-Nüssen wird es freuen, denn eine vergleichbare Sorte gibt es bislang am deutschen Markt nicht. Wie für alle Bio-Sorten verwendet Ritter Sport auch für diese Varianteausschließlich Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau. Das 65-Gramm-Quadrat ist ab Anfang März zum Naschen freigegeben.

Weihnachtliche, aber besondere Plätzchen mit Schokolade und Ingwer

Sonntag, 30. November 2008

Was gibt es besseres zu Weihnachten als Plätzchen satt? Doch müssen es immer dieselben Standard-Rezepte sein? Nein, natürlich nicht! Eine tolle Variante der altbekannten Plätzchen möchte ich euch heute vorstellen.

Die Plätzchen mit weißer Schokolade und Ingwer sind etwas ganz besonderes und werden garantiert so manchen überraschen.

Das braucht ihr dazu: (mehr …)

Laddu – Das köstliche indische Pendant zu unserer Schokolade

Sonntag, 12. Oktober 2008

Die Süßspeise Laddu, oder auch Besan Laddu, mag vielen Europäern auf der ersten Blick vielleicht seltsam vorkommen, aber ich kann euch versprechen, es ist extrem köstlich. Laddu ist fester Bestandteil der indischen Kultur. Es ist praktische das östliche Pendant zu unserer Schokolade.

Es wird zu hohen Feiertagen verschenkt und Jung und Alt lieben es. In Indien ist Schokolade bisher kaum üblich, dafür essen sie Laddu in allen möglichen Variationen. Übrigens die Hindu-Gottheit Ganesha hält als eines ihrer Attribute eine Schüssel mit Laddus. Auch Laddus sind also eine Speise der Götter, genau wie unsere Schokolade… 😉

Und so wirds gemacht:

Das braucht ihr für ca. 20 Stück: (mehr …)