Internationale Süßwarenmesse 2009 in Köln – Schräge Schoko-Neuheiten

Verfasst von Nina

Neuheitentermin/Novelties: "Goldschokolade: Echte 25 Karat zum Essen" Firma/exhibitor: Linders Bonbons-Goldleaf Chocolate / Halle 2.1Momentan findet in Köln gerade die 39. Internationale Süßwarenmesse statt. Noch bis morgen können Besucher sich über Neuigkeiten und Trends in Sachen köstliche Naschereien informieren. Klar, dass uns da am meisten die Schokolade interessiert…

Die größte und wichtigste Fachmesse der Welt auf dem Gebiet Süßwaren hat Besuchern und Fachleuten auch in diesem Jahr wieder einiges an Neuheiten zu bieten. Rund 1.600 Aussteller aus 65 Ländern präsentieren ihre Ideen und ihr Können in den Bereichen Schokolade, Feines Gebäck, Zuckerwaren, Knabbereien, Eiscreme und Rohmassen.

Allgemein scheint der Trend in Richtung Bio zu gehen. Immer mehr Menschen interessieren sich für Produkte wie z.B. zahnfreundliche Schokolade.

Interessanterweise sind gleichzeitig auch vor allem Luxusartikel besonders gefragt. „Man gönnt sich wieder was…“, so begründen es die Macher. Ein niederländischer Hersteller hat seine Edelbitter-Schokolade beispielsweise mit 23 Karat Blattgold verziert. Daran sieht man auch schon die nächste Tendenz: dunkle Schokoladen mit mindestens 70% Kakaoanteil gelten als besonders und edel und liegen daher in der Gunst der Konsumenten.

Immer mehr Chocolatiers machen sich auch Gedanken über ausgefallene Designs. Wie Bruchstellen an besonderen Stellen. Der Trend geht weg von den klassischen eckigen und symmetrischen Tafeln.

Ein weiterer Schwerpunkt der Messe ist die Schweiz. Die Schweizer haben die Schoki zwar nicht erfunden, dafür aber maßgeblich zu ihrer Entwicklung beigetragen. Und so ist es auch kein Wunder, dass sie nicht nur extrem viel Schokolade produzieren, sondern auch Weltmeister im Schokoessen sind. Das gefragteste Highlight der Schweizer Aussteller ist in diesem Jahr Rocher mit Sauerkirsche, Erdbeer und Chili.

Neuheitentermin/Novelties: "Schokolade mit echten Blüten" Firma/exhibitor: Sabine Kobler / Halle 10.2 Ansonsten haben sich die Hersteller in diesem Jahr natürlich auch wieder ausgefallene Kreationen einfallen lassen, wie z.B. das Spargel-Gebäck. Hierfür wird eine feine Spargelcremesuppe zu einer Füllung verarbeitet und mit Marzipan, Nugat und Schokolade verfeinert.

Eine interessante Idee ist auch der Schokostempel für den Frühstückstoast. Mit diesem kann man Nachrichten aus Schokoladencreme auf sein Frühstück zaubern. Ein essbares Spiel aus Schoko ist ein weiteres Highlight.

Echte Blüten auf Pralinen oder auf den Tafeln sollen nicht nur für einen optischen Genuss sorgen.

Jaja, bald kommen wohl so einige interessante Artikel auf uns zu. Man kann sie mögen oder nicht, auf jeden Fall sind sie spannend.

In den nächsten Tagen werde ich euch ein paar besondere Produkte der Internationalen Süßwarenmesse näher vorstellen…


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)