Panettone – Weihnachten auf Italienisch

Verfasst von Nina

PanettoneSo wie bei uns in der Weihnachtszeit nur die wenigsten auf Christstollen, Lebkuchen und Plätzchen verzichten wollen, kommt in Italien niemand ohne Panettone aus. Dieser traditionelle Weihnachtskuchen kommt ursprünglich aus Mailand, hat sich aber nach und nach über fast ganz Italien verbreitet.

Interessanterweise scheint das Dessert so beliebt zu sein, dass es es sogar bis nach Peru als weihnachtliche Tradition geschafft hat…

Der klassische Panettone hat die Form einer Kuppel und ist rund 20 cm hoch. Im Originalrezept wurde Weizensauerteig als Triebmittel benutzt, heute aber auch häufig Hefe. Er besteht aus einem unvollständig gebackenen Teig mit kandierten Früchten. und wird in Scheiben serviert.

Doch natürlich gibt es inzwischen auch die verschiedensten Variationen, wie zum Beispiel mit Schokolade. Und weil das hier eigentlich unser Thema ist, gehts hier zum Rezept mit Schoko… 😉

Wie der Panettone genau entstanden ist, weiß niemand so richtig. Die beliebteste der zahlreichen Entstehungsgeschichten ist die, dass in Mailand ein Bäckerlehrling namens Antonio das Gebäck für seine Angebetete kreiert hat. Ob sie der süßen Verlockung nachgegeben hat, weiß niemand so genau, nur dass das „Pane di Antonio“, kurz Panettone, schnell sprichwörtlich in aller Munde war.

Also, buon natale!


Schlagworte/Tags: ,



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)