Rezept: Mokka Vollmilch Trüffel mit Kardamom

Verfasst von Robert

Trüffel selber machen? Warum nicht? Besonders für kreative Schokoladen-Freunde eine tolle und zugleich ungemein leckere Herausforderung. Zudem schmecken selbstgemachte Trüffel auch gleich besser als die gekaufte Variante. Wer auf der Suche nach einem Trüffel Rezept ist, findet im Folgenden eine besondere Anregung: Mokka Vollmilch Trüffel mit Kardamom.

Zartbitter Mokka Trüffel

Zutaten: Das braucht ihr für Mokka Vollmilch Trüffel mit Kardamom

  • 50 g Espressobohnen
  • 6 – 8 Kardamomkapseln
  • feiner Abrieb von ½ unbehandelten Orange
  • 125 ml Sahne
  • 200 g Vollmilch Schokolade
  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 30 g Butter (weich)
  • 15 g Kokosfett (Palmin)

Die Menge der Zutaten reicht ungefähr für 25 Trüffel. Die Zubereitungszeit liegt bei etwas 45 Minuten plus knapp 1 Stunde Kühlzeit.

Rezept: In vier Schritten eigene Mokka Vollmilch Trüffel mit Kardamon zaubern

  • 1. Schritt

Espressobohnen und Kardamonkapseln mit Hilfe eines schweren Topfes fein zerdrücken und mit Sahne und Orangenabrieb aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen, Mischung zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen.

  • 2. Schritt

In der Zeit Schokolade klein hacken und mit der Butter in eine Schüssel geben. Espresso-Kardamon-Sahne erneut erhitzen, dann durch ein feines Sieb zur gehackten Schokolade in die Schüssel gießen und so lange rühren, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Die Mischung im Kühlschrank etwas eine Stunde erkalten lassen.

  • 3. Schritt

Erkaltete Creme mit einem Handrührgerät cremig rühren, in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle umfüllen und als etwa 2 cm großen Tupfen auf ein Backpapier spritzen. Die Cremetupfen mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen und kalt stellen.

  • 4. Schritt

Zartbitter-Schokolade und Kokosfett klein hacken und in einer kleinen Schlüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Schokokugeln in die flüssige Glasur tunken, dann mit einer Gabel herausheben, abtropfen lassen und am besten auf ein Pralinengitter setzen. Wenn sich die Glasur langsam verhärtet, die Schoko-Bällchen mit einer Gabel über das Gitter rollen. So bekommt ihr die typische Trüffeloptik.

Et voilà! Uns bleibt nur noch einen guten Appetit zu wünschen.


Schlagworte/Tags: , ,


1 Kommentar

  1. Johanna sagt:
    08. März 2012 um 10:52

    Spannendes Rezept :)


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)