Schoko-Künstler Gerhard Petzl baut die Sagrada Familia aus Schokolade

Verfasst von Nina

Sagrada Familia aus Schokolade © Gerhard PetzlSchon viele standen wohl vor Gaudís immer noch unvollendetem Meisterwerk Sagrada Familia in Barcelona und haben die faszinierende Kathedrale mit ihren gigantischen Ausmaßen bewundert. Nun hat der Schoko-Künstler Gerhard Petzl seine Begeisterung für das historische Bauwerk auf seine ganz spezielle Art ausgedrückt.

In Rekordzeit hat er die Sagrada Familia aus Schokolade so detailgetreu wie nur möglich nachgebaut. Acht Tage lang wurde über 14 Stunden täglich geschuftet um die 55 kg Schokolade zu diesem Denkmal zu verarbeiten. Bei solchen Zeiträumen rotiert Gaudí selbst sicherlich im Grab… 😉

80x80x80 cm beträgt die Größe des fertigen, süßen Kunstwerks. Die Eingangsportale und die acht Türme wurden per Hand gegossen oder gespritzt. Neben der normalen Schokolade als Grundstock hat Petzl auch noch Markenprodukte wie Milka, Toblerone oder Schokoperlen verbaut. So dass am Ende der Nachbau nicht nur gut ausschaut, sondern auch gut schmeckt.

Bei dem ganzen Konzept wurden keinerlei Stützen verwendet und, wer genauer hinguckt, kann hier und da auch den eigenen Stil des Künstlers erkennen.

Petzl hatte im Vorfeld auch schon oft Modelle von architektonischen Meisterwerken aus Zucker oder eben Schokolade gefertigt, wie z.B. die Hagia Sophia in Istanbul, die Kathedrale von Mexico City oder das „Sprüngli Haus“ in Zürich. In diese Reihe passt die Miniaturausgabe der Sagrada Familia doch perfekt.


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)