Schoko-Test Nr.2 – Sarotti Marzipan

Verfasst von Nina

Seit längerem lacht mich schon die Marzipan Schokolade von Sarotti aus den Regalen diverser Supermärkte an. Nun habe ich sie mir endlich gekauft und möchte euch doch an meinem erhofften Geschmackserlebnis teilhaben lassen. 😀

Ich habe sie mir wohl vor allem gekauft, da ich (wiedereinmal) auf die Verpackung hereingefallen bin. Sarotti Schokolade ist ja grundsätzlich nicht schlecht wobei ich finde, dass sie meist zu wenig mit den Zutaten experimentieren.

Erster Eindruck: Die Verpackung verspricht rein optisch ein „mandeliges“ Erlebnis. „Feines Edelmarzipan“ soll enthalten sein. Man muss es Sarotti auch anrechnen, dass sie Schokolade mit 50% Kakaoanteil offen als Halbbitter-Schokolade kennzeichnen und nicht wie so manch andere ihrer Kollegen (Milka) als dunkel ausgeben.

Packt man die Tafel dann aus, erkennt man auf einzelne kleine Stücke abwechselnd den Sarotti-Mohr und den Schriftzug abgebildet. In der Mitte ist dann kreisrund über mehrere Stücke das beliebte Firmenlogo zu sehen. So sehen einige Oberseiten anders aus als andere. Nette Design-Idee…

Sarotti MarzipanGeruch: Man riecht vor allem dunkle Schokolade. Sie riecht süßlich-herb, so wie es sein soll. Aber wo ist der Duft von Marzipan?

Geschmack: Und genauso verhält es sich dann auch dann beim Kosten. Die Halbbitter-Schokolade kommt richtig gut durch und ist qualitativ auch nicht schlecht. Nur erschlägt sie den Geschmack des Marzipans fast komplett. Dafür, dass die Füllung eigentlich üppig vorhanden ist, kommt sie reichlich wenig durch.

Ein wirkliches Geschmackserlebnis findet nicht statt.

Fazit: 5 von 10 Punkten! Die Sarotti Marzipan Tafel ist nicht schlecht, aber haut einen auch nicht vom Hocker. Sie ist lecker, aber bleibt nicht so richtig in Erinnerung. Insgesamt sind mir die Geschmackskomponenten nicht ausbalanciert genug.

Ein netter Happen für Zwischendurch, aber zum genießen nicht wirklich geeignet.


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)