Schokolade das Benzin der Zukunft?

Verfasst von Nina

WorldFirst Formula 3 - Nur einige der Produkte, aus denen der neue WorldFirst Formula 3 Rennwagen besteht. Man habe versucht so viele Recycling- und Naturprodukte zu verwenden, wie möglich - meinen die Forscher © University of WarwickIn Zeiten, in denen Autohersteller und Forscher sich gerade mal um umweltfreundlichere Motoren und Treibstoffe bemühen, machen Wissenschaftler der englischen University of Warwick in Coventry Nägel mit Köpfen: bei ihnen besteht gleich fast das ganze Auto aus nachwachsenden Rohstoffen.

Und besonders der Antrieb hat es uns angetan: Der Sprit besteht aus Kakaobutter und Resten, die bei der Schokoladenherstellung entstehen. Da möchte man doch gleich am Auspuff nuckeln…

Einen kompletten Formel-3-Rennwagen haben die Forscher da gebaut und zwar umweltfreundlich. Sie wollten sich nicht nur auf die Antriebe beschränken, sondern gleich den gesamten Prozess des Autobauens in den Umweltschutz miteinbeziehen. Die Rohstoffe wachsen alle nach oder sind vollständig recycelbar. So besteht das Lenkrad aus Karottenfasern, einige Karosserieteile aus Kartoffelstärke und der Fahrersitz aus geschäumtem Sojabohnenöl. Bis zu 200 km/h schafft der sogenannte WordFirst Formula 3.

Das Auto erfüllt alle Standards eines Formel-3-Rennwagens bis auf den Biodiesel-Motor. In den Augen der Wissenschaftler hat besonders der schokoladige Antrieb Zukunftspotential.

Eine echt tolle Idee! Aber beim Fahren nicht das Auto aufessen!


Schlagworte/Tags: ,



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)