Schokolade löst doch keine Migräne aus!

Verfasst von Nina

Sweets and anemonaWer von Migräne heimgesucht wird hat es extrem schwer, keine Frage. Doch in vielen Fällen rieten bisher Ärzte ihren Patienten noch dazu, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, da diese angeblich für die Kopfschmerzattacken verantwortlich seien. Eine aktuelle Studie widerlegt dies nun und rehabilitiert vor allem Schokolade! Naschkatzen, die an Migräne leiden, brauchen jetzt wenigstens nicht mehr auf die Leckerei verzichten!

In der Studie wurden Migränepatienten in zwei Gruppen unterteilt. Die einen waren davon überzeugt, dass Schokolade für ihre Attacken verantwortlich sei. Die anderen glaubten dies nicht. Ohne es zu wissen, wurde der einen Hälfte nun direkt Schokolade gegeben. Die andere bekam einen Ersatzstoff, der nicht von Schokolade zu unterscheiden war, aber eben keine echte war.

In den Messungen ergaben sich daraufhin keine Unterschiede. Der Grund, dass viele Schoko als Kopfschmerzauslöser sehen, sei der, dass manche vor einem Anfall Heißhunger bekommen und dann viel Schokolade essen. In Wahrheit helfe dies dem Körper aber sogar, da er sich durch die Kalorien für die Attacke rüstet, bevor Übelkeit und/oder Appetitlosigkeit einsetzen.

Also, liebe Migränepatienten, keine Angst mehr vor Schoki! Und ansonsten gute Besserung, soweit das eben geht!


Schlagworte/Tags: ,



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)