Schokolade mit Reismilch – Auch Veganer dürfen jetzt naschen

Verfasst von Nina

BioArt LogoWir haben euch ja bereits so manche Alternativen zur guten alten Schokolade mit Kuhmilch vorgestellt. Für Allergiker gibt es ja mittlerweile so manche Möglichkeiten trotzdem zu naschen, ob nun Schokolade mit Ziegenmilch oder Kamelmilch.

Doch was ist mit Veganern? Für sie sind die Alternativen meist begrenzt und so müssen sie manchmal sogar schweren Herzens auf Schoko verzichten. Doch jetzt kommt Hilfe. Wir haben eine gute Nachricht für alle Veganer: Die österreichische Bio-Marke BioArt hat eine rein pflanzliche Schokolade auf den Markt gebracht!

Die normale Milch wird hier durch Reismilch ersetzt, so dass auch Veganer sorglos schlemmen können.

Durch die Reismilch kommen besonders die kakaoigen Elemente voll zur Geltung. Sie ist nicht ganz so zartschmelzend wie normale Schoki, aber besser als nichts, oder?!

Eigentlich ist sie wohl auch eher als Kuvertüre gedacht, jedoch kann man sie auch getrost so essen. Natürlich sind die Zutaten komplett Bio und dazu noch aus fairem Handel. Und für Allergiker: Die Reismilch-Schoko ist ist zudem noch vollkommen lactose- und glutenfrei.

Schön, dass gerade auch dieses Feld immer breiter wird…


Schlagworte/Tags: ,


2 Kommentare

  1. Achim Stößer sagt:
    18. Juli 2009 um 20:00

    Naja, vegane Schokoladensorten gibt es doch jede Menge – auch welche, die nicht „als Kuvertüre gedacht“ sind, u.a. auch von einer rein veganen Firma (Plamil). Siehe http://antispe.de/foren/produktanfrageforum … der Titel „Auch Veganer dürfen jetzt naschen“ ist von daher etwas eigenartig.

    Vom selbst machen von Schokolade oder auch Kirsch-Schoko-Kuchen bzw. -muffins, Sahnetorte mit Kirschen, Schneller Schokoaufstrich, Schoko-Bananen-Kokos-Shake, Schoko-Birne, Schoko-Birnenkuchen, Schokocrossies, Schokohaferflocken, Schokoladeneis, Schokoladenkeksen, Schokoladenpudding,
    Schoko-Sahne-Eis usw. – alle Rezepte im http://tierrechtskochbuch.de/vegan/search.php?q=schoko&titel=1&zutaten=1&zubereitung=1 – ganz zu schweigen.

  2. Nina sagt:
    22. Juli 2009 um 08:27

    Hallo Achim,

    danke für den Tipp! 😉

    LG, Nina


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)