Studie: Je älter man wird, desto weniger Schokolade isst man!

Verfasst von Nina

Studie Schokolade Alter cc by piqs ehsesdesignAlle, die dem Alter mit einem gewissen Bangen entgegen gehen, haben nun Grund wirklich in Panik zu verfallen und alles dafür zu tun, dass diese gar schröckliche Nachricht nicht eintritt: Eine neue Studie belegt, haltet euch fest, aahhh, dass wir im Alter deutlich weniger Schokolade essen! So und nun dürft ihr schreien!:D

Die Marplan Forschungsgesellschaft kam zu dem Ergebnis als sie einen Monat lang 2520 Menschen aus dem deutschsprachigen Raum ab 13 Jahre zu ihren Essgewohnheiten befragten.

Das Ergebnis: Ein Drittel der über 65-Jährigen gab an „seltener als mehrmals“ im Monat Schokolade zu naschen. In der Gruppe der 14- bis 24-Jährigen antworteten dies nur ein Zehntel.

Doch es kamen noch weitere Dinge zum Vorschein: Vollmilch ist nach wie vor die beliebteste Schokosorte und weiße Schokolade mag man offensichtlich auch weniger, je älter man wird.

Ach ja, und Frauen essen deutlich mehr Schoko als Männer. Aber dies wussten wir ja bereits alle… 😉

Was also tun, wenn man plötzlich die Lust an Schokolade verliert und so merkt „Ich werde alt!“? Entweder noch mehr Schoki essen und die Tatsache ignorieren oder in der Jugend vorbeugen…


Schlagworte/Tags:


2 Kommentare

  1. Stefan sagt:
    09. März 2010 um 12:25

    Seltener als mehrmals im Monat ist immer noch besser wie öfters als nie… !“

  2. Nina sagt:
    10. März 2010 um 09:51

    😀


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)