Wirtschaftskrise schlägt sich nun auch auf Schoko-Konsum nieder

Verfasst von Nina

Schokoladen-UhrBisher wurde in allen Meldungen immer froh verkündet, dass auch die Wirtschaftskrise den Deutschen die Lust auf Schokolade nicht vermiesen kann. Doch nun hat sie wohl doch zugeschlagen.

Wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie meldete, ist von Januar bis August diesen Jahres der Absatz von Süßigkeiten um 2,7% zurückgegangen, Tendenz steigend.

Okay, man kann schon sagen, dass das keine dramatischen Werte sind und wir Deutschen haben in dieser Zeit immerhin noch 1,05 Millionen Tonnen Süßkram vertilgt, aber es fällt schon auf, dass Schoko immer teurer wird und so manche sich die Leckereien einfach nach und nach nicht mehr leisten können.

Die immer höheren Preise kann man vor allem auf die steigenden Rohstoffpreise für Kakao zurückführen. Und bald wird es noch dicker kommen, denn durch die schweren Unwetter in Brasilien und Indien in letzter Zeit wurde auch ein Großteil der Zuckerernte vernichtet, was sich wiederum auf die Preise von Süßigkeiten auswirkt.

Naja, wie es so ist, hat jede Krise ja auch etwas Gutes. Vielleicht lernen wir dann endlich wieder Schokolade und Co. mehr zu schätzen und schaufeln sie nicht einfach gedankenlos in uns hinein… 😉


Schlagworte/Tags: ,



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)