Zucchini-Schoko-Kuchen – Klingt komisch, ist aber so…

Verfasst von Nina

Schokokuchen © Flickr/ loop_ohZucchini-Schoko-Kuchen? Das hört sich erst einmal nach einem erneuten Geschmacksexperiment an, aber keine Angst, von dem Gemüse in dieser eigentlich süßen Nascherei bleibt geschmacklich am Ende nicht mehr viel übrig… 😉

Die Zucchini macht den Kuchen extrem saftig und bringt die anderen Komponenten super zur Geltung, ähnlich wie beim bekannten Karotten-Kuchen. Dadurch kann man ihn auch problemlos mehrere Tage aufheben. Dieser Kuchen ist ein echter Geheimtipp. Lecker!

Und das braucht ihr dafür:

  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 150 g Öl
  • 250 g brauner Zucker
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 300 g geraspelte Zucchini
  • 150 g gemahlene Nüsse
  • 50 g geraspelte Bitterschokolade
  • 1 Tl Zimt
  • Zartbitter-Kuvertüre

Zunächst den Zucker, die Eier und das Öl in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Natron, dem Backpulver und dem Zimt separat vermischen und dann nach und nach unter die Öl-Mischung sieben und gut verrühren.

Nun die Haselnüsse und die Schokolade in den Teig miteinarbeiten und ganz am Ende die Zucchini dazugeben.

Diesen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C circa 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen nur noch mit Kuvertüre überziehen et voilà! Fertig ist der „Überraschungs-Kuchen“…


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)