Charlie Chaplin Schokolade in Schühchen-Form

Verfasst von Robert

Charlie Chaplin war zweifelsohne einer der einflussreichsten Komiker des 20. Jahrhunderts. Höchste Zeit, den Engländer mit einem ganz besonderen Trüffel zu ehren. Und zwar mit der Charlie Chaplin Schokolade, die in der Form von kleinen Schoko-Schühchen gehalten ist.

Charlie Chaplin Schokolade. Foto: Confiserie Poyet

Die Trüffel-Kreation richtet sich dabei aber nicht nur speziell an alle Chaplin-Fans. Mit der Charlie Chaplin Schokolade kann man jedem, der etwas für Filme übrig hat, garantiert eine kleine, ganz besondere Freude machen. Denn nicht nur die Schokolade ist lecker, sondern auch die Verpackung in einer Filmdose besticht mit Kreativität. In ihr befinden sich sieben Paar Schoko-Schühchen.

Hinter Chaplins Schoko-Schuhen steckt die Schweizer Confiserie Poyet. Denn zur Schweiz pflegte Charlie Chaplin eine besondere Beziehung. 25 Jahre lang lebte der Stummfilm-Held im beschaulichen Örtchen Vevey am Genfer See. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das Besucherzentrum Maison Cailler, wo man die Confiserie Poyet findet. Und so schließt sich der Kreis.

Charlie Chaplin Schokolade: Dunkle Schoko trifft auf Karamell und Pinienkerne

Für die Herstellung der Charlie Chaplin Schokolade in Schühchen-Form wählten die Hersteller dunkle Schokolade. Diese soll den durchsetzungsstarken Charakter des legendären Komikers widerspiegeln. Zudem werden im Chaplin Trüffel auch noch Karamell, das die Emotionen symbolisieren soll, sowie Pinienkerne, die für das revolutionäre filmische Wirken von Charlie Chaplin stehen soll, verarbeitet. Die Auswahl der Zutaten klingt durchaus verlockend, wobei die verschiedene Symbolik den meisten beim Verputzen der Charlie Chaplin Schokolade ziemlich egal sein dürfte.

Falls ihr noch auf der Suche nach einem kleinem schokoladigem Geschenk seid oder ihr selber die ungewöhnliche Schokolade probieren wollt, könnt ihr sie hier direkt im Online Shop der Confiserie Poyet bestellen.


Schlagworte/Tags: , , , ,


1 Kommentar

  1. Uli sagt:
    01. Juli 2011 um 22:47

    Und wieder was dazugelernt: Charlie Chapline war Engländer, geboren in London. So weit kann die Liebe zur Schokolade einen bringen. 😉
    Die Schuhe finde ich eine prima Schokoladen-Idee, vor allem als Schoko-Geschenk. Vielen Dank für den Super-Tip.

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Warum ich als Gravatar „Morgenschokolade“ verwende. Mit Infos zu Künstler und Werk.


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)