Archiv für die Kategorie ‘scharf’

Rezept für einen selbstgemachten Schoko-Chili-Kuchen im Glas

Mittwoch, 26. August 2009

Einmachgläser für den Weckkuchen © Flickr/ oskayWie am Montag versprochen heute das Rezept für einen sogenannten Weckkuchen. Dieser Kuchen im Glas schmeckt nicht nur super und hält sich echt lange, sondern ist auch das ideale Mitbringsel für Freunde oder als Proviant beim nächsten Camping-Ausflug.

Egal, für was man ihn verwendet, er ist immer originell und stets für eine Überraschung gut. Wir lieben ihn vor allem in der leicht feurigen Variante mit Schokolade und Chili.

Und das braucht ihr dafür: (mehr …)

Schokoladen Chili Kuchen – Feurig lecker

Samstag, 13. Juni 2009

SchokoladenkuchenSchokolade und Chili sind die perfekte Kombination und gehören eindeutig zu unseren Favoriten! Nicht nur in heißer Schokolade oder in der normalen Tafel darf das feurige Gewürz nicht fehlen.

Daher, weil es soooo lecker ist, ein Rezept für einen saftigen Schokoladen Chili Kuchen. Besonders lecker in Kombination mit Kirschen oder, wer die Schärfe etwas abmildern will, mit einer Kugel Vanilleeis. Echte Schokoholics essen ihn aber natürlich mit Schokoladeneis und Schokosauce… 😉

Und das braucht ihr dafür: (mehr …)

Chili-Schoko-Pralinen ein schokoladig scharfes Rezept

Samstag, 02. Mai 2009

Chilli chocolatePralinen selbst zu machen ist mit ein wenig Übung keine große Kunst, daher haben wir heute ein kleines, feines Pralinen-Rezept für euch, das es ganz schön in sich hat.

Dass Schokolade und Chili die perfekte Kombination sind, wissen wir alle ja schon lange. Doch vielleicht geht es euch auch so wie uns, manche fertigen Pralinen sind einfach nicht scharf genug oder man schmeckt die Chilis überhaupt nicht raus. Ein weiterer Vorteil, wenn man die schokoladigen Köstlichkeiten selbst macht: Man kann die Zutaten selbst regulieren. Und für uns darf es ruhig ein bisschen feuriger sein…

Und das braucht ihr für die Schoko-Chili-Pralinen (ca. 20 Stück):

  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • 80 ml Sahne
  • 2 Tl frische klein gestoßene Chilis oder Chilipulver
  • 40 g Butter
  • 300 g dunkle Kuvertüre
  • 50 g Vollmilchkuvertüre

Zunächst die 200 g dunkle Kuvertüre grob hacken. Die Chilis klein hacken und in einem Mörser fein zerstoßen. (Achtung: über die Kerne und das weiße Innere bestimmt ihr den Schärfegrad, d.h. je mehr ihr davon wegnehmt, um so milder wird es). (mehr …)

Olmeken-Schokolade selbstgemacht

Montag, 20. April 2009

Sinnliche und mystische Schokolade © Flickr/ heliosphanWir sind stolz auf Euch – natürlich waren fast alle Antworten zu unserer letzten Umfrage richtig. Denn die Olmeken haben wahrscheinlich die Schokolade bzw. den Kakao in Form einer Trinkschokolade erfunden.

Die Olmeken genossen Schokolade übrigens ausschließlich in flüssiger Form (siehe auch hier). Da es auch besondere Geschmacksrichtungen gab, z.B. mit Chilipfeffer, haben wir uns gefragt, wie man sich eigentlich eine Olmeken-Schokolade basteln kann.

Unser Rezept-Tipp für 2 Personen:400ml Milch, 2 EL Kakaopulver, 1/4 Tafel Bitterschokolade schmelzen, 1/2 TL Chilipulver, etwas Koriander

Ganz wichtig ist dabei, dass bei den Olmeken der Kakao nicht gesüßt wurde. Dazu empfehlen wir „Bitter-sweet Symphony“ von The Verve, auch wenn der Text überhaupt nicht zu den Olmeken passt… 😉

Naschen mit vollem Körpereinsatz – Schoko-Bodypaint

Montag, 23. März 2009

Bodypaint-Set "Leck mich" © Choclats-de-luxeWir hatten euch ja schon einmal sinnliche Körperfarbe aus Schokolade vorgestellt. Doch dieses Vergnügen kann man auch noch in anderen Varianten erleben, zum Beispiel mit dem Schoko-Bodypaint-Set vom Online-Versand Chocolats-de-luxe.

Die kleinen Utensilien tragen den kecken Name „Leck mich„, wobei das in diesem Fall durchaus wörtlich zu nehmen ist. 😉 Das Set kommt samt Pinsel in drei unterschiedlichen, sündhaften Sorten daher: Himbeer/ Marc de Champagne, Heller Nougat mit Pistazien und Dunkler Nougat mit Chili.

Hier findet jeder Schokotyp (beachtet auch unsere neue Umfrage :-) ) seine Richtung und kann diese dann gleich an seinem Partner ausprobieren. Dazu einfach die Schokolade auf dem Körper des anderen verteilen und der Fantasie in jegliche Richtung freien Lauf lassen.

So wird Schokolade zum sinnlichen und kreativen Erlebnis…

Sexy Dessous aus Schokolade – Einfach zum Anbeißen

Sonntag, 22. Februar 2009

istock_000005131178xsmallWer seinen Liebsten, der auch noch ein Süßschnabel ist, mal mit etwas ganz Besonderem überraschen möchte, sollte es einmal mit süßen Dessous aus Schokolade probieren.

Erfunden hat das ganze die österreichische Schoko-Designerin und Konditorin Reinlinde Trummer. Die Idee kam der 28-jährigen auf einem Kreuzfahrtschiff. Sie war unsterblich in einen Offizier verliebt und wollte ihn mit etwas ganz Besonderem beeindrucken. Flugs fertigte sie sich ein kunstvolles Oberteil aus Schokolade.

Mittlerweile haben auch andere Frauen die leckere Wäsche für sich entdeckt. Die Designerin kann sich schon gar nicht mehr vor Aufträgen retten. Alle kunstvollen Dessous werden einzeln in Maßarbeit angefertigt. Das beste daran ist, dass die Rezeptur so verändert wurde, dass die Wäsche auch nach einer durchtanzten Nacht angeblich nicht schmilzt. Schmecken soll es aber immer noch. Die Dessous gibt es in verschiedenen Sorten, z.B. in Kastanie, Chili, Nuss, Pfeffer oder auch Whisky. Der ganze Spaß ist allerdings nicht ganz billig: Eine individuelle Anfertigung gibt es ab 125 Euro. Wem das zu teuer ist, der kann es natürlich auch einfacher haben.

Dann kann man den Herren wirklich nur noch guten Appetit wünschen…

Rezept-Variante für heiße Schokolade: Kubanische Schokolade

Dienstag, 30. Dezember 2008

heisse_schokolade
Was gibt es in diesen kalten Tagen besseres als eine schöne Tasse heiße Schokolade? Sie macht müde Geister und auch Körper garantiert wieder munter.

Heute habe ich ein Rezept für euch, das einem den extra Kick gibt: Kubanische Schokolade.

Das braucht ihr dafür (ca. 4 Gläser): (mehr …)

Chili con Carne mit Schokolade – Exotisch und lecker

Sonntag, 31. August 2008

Was ist eine der Lieblingsspeisen der Deutschen auf Parties oder auch einfach nur zuhause? Ja, genau, Chili con carne… Es geht schnell und ist bei fast allen beliebt. Aber mal ehrlich, irgendwie ist das normale Rezept auf Dauer ein wenig einfallslos…

Chilischoten © Flickr/ jurek d.

Um euren Gästen oder auch euren eigenen Geschmacksnerven mal eine neue und kreativere Variante zu bieten, macht es doch einfach mal mit einer Schokoladensauce. Schmeckt lecker, ist was besonderes und wird sicherlich jeden zu einem Aha-Effekt bringen. Zudem kann man noch, wenn man will, mit einer Variation von verschiedenen Chilisorten punkten.

Das braucht ihr dafür: (mehr …)