„Frosted truffles“ – Der Sommertrend

Verfasst von Nina

Trüffel und Pralinen direkt aus dem Kühlschrank © Flickr/ ndrwfggFür viele ist Schokolade immer noch ein reines Winterthema, denn wer will schon bei diesem schwülen Wetter in ein halbgeschmolzenes Stück Schoko beißen? Doch diese Diskussion ist im Prinzip Schnee, Entschuldigung, Sommerregen 😉 von gestern. Mittlerweile stürmen etliche Chocolatiers mit ihren sommerlichen Kreationen den Markt.

Diese sollen erfrischen und nicht schwer im Magen und an den Händen kleben. Weiße Schokolade ist hier ein absoluter Trend. Am beliebtesten sind Trüffel mit einer spritzig-fruchtigen Füllung wie Limette oder Maracuja, die dann nur noch mit Joghurt verfeinert wurde.

Doch die kleben ja immer noch… Ja, aber nicht, wenn man sie vorher kühlt. Viele mögen es nicht, wenn Schokoladentafeln direkt aus dem Kühlschrank kommen, da sie ihnen dann zu hart werden. Doch genau dieses Problem besteht bei Trüffeln nicht, denn durch ihre besondere Verarbeitungsweise wird die Schokolade im Kühlschrank schön knackig und der Kern bleibt cremig und geschmeidig.

Daher unser Tipp: Im Sommer immer ein paar gekühlte Trüffel im Kühlschrank bereit stehen haben. „Frosted truffles“ nennt das der Fachmann.

Auch auf der nächsten Grillparty der absolute Renner: Einfach eine Schüssel mit Eiswürfeln füllen, Klarsichtfolie darüber legen oder einen schönen Teller nehmen und die kleinen leckeren Trüffel darauf platzieren. Auf jedem Buffet der absolute Blickfang und natürlich auch geschmacklich ein sommerliches Highlight.


Schlagworte/Tags: , ,


1 Kommentar

  1. Oliver sagt:
    19. Juli 2009 um 14:18

    Hey Nina, das ist ein super Tip : ) Aus Eigenerfahrung möchte ich ergänzen, man sollte die frosted truffles aber entweder gleich am frühen Abend oder jedenfalls im Schatten servieren, da anderenfalls die Oberseite doch von der Sonne angeschmolzen werden kann. Lauter Grüße, Oliver


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)