Schokoladige Götterspeise – Himmlisch wackeln

Verfasst von Nina

Schokoladiger Wackelpudding © Flickr/ KankoVielleicht kennt ihr das auch? Man denkt lange Zeit nicht an klassische Desserts wie Götterspeise alias Wackelpudding. Doch plötzlich überkommt es einen und man möchte für einen kurzen Moment in die eigene Kindheit eintauchen und genüsslich das wabbelige Ding vernaschen. Komisch…

Dann schaltet sich aber meist wieder das Erwachsenen-Gehirn ein und man denkt an die Farbstoffe oder vielleicht sogar an die Gelatine. Doch diese Bedenken müssen nicht sein, denn wir haben haben eine tolle Variante der herkömmlichen Götterspeise für euch entdeckt. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, mit Schokolade. Also, lasst euch zurück in eure Kindheit entführen!

Und das braucht ihr für den kulinarischen Zeitsprung:

  • 200 g Vollmilch-Schokolade
  • 500 ml Sauerrahm
  • 150 g Puderzucker
  • 10 El Milch
  • 2 Pck. Gelatine (wahlweise Agar-Agar)
  • 1 Tl Öl
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zunächst die Schokolade langsam in der Milch schmelzen lassen und dann gut mit dem Vanillezucker verrühren.

In der Zwischenzeit den Sauerrahm und den Puderzucker miteinander mischen. Langsam die flüssige Schokolade in die Sauerrahm-Mischung einrühren.

Die Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten und dann zur fertigen Schokomasse geben. Alles gut verrühren und in mit Öl gefettete Förmchen geben. So lange kalt stellen bis es die gewünschte fest-wabbelige Konsistenz erreicht hat.

Dazu isst man natürlich am besten Vanillesoße, Sahne und/oder Früchte. Eine tolle Alternative zur herkömmlichen Götterspeise. Lasst es euch schmecken!


Schlagworte/Tags: ,



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)