Choc Beauté von Daniele de Winter – Schokoladige Schönheit kommt von innen?

Verfasst von Nina

Choc Beauté © Daniele de WinterVon Schokolade bekommt man Pickel? Und zu viel Schoki macht dick? Ja, letzteres stimmt wohl (leider!), doch beim ersten gibt sich die Schönheitsindustrie alle Mühe dagegen zu wirken. In letzter Zeit kristallisiert sich ein Trend immer mehr heraus: Beauty Food oder auch Nutricosmetics genannt.

Mit diesen neuen Produkten soll man durch das genussvolle Essen schöner werden. Bestimmte Wasser versprechen ein wahrer Jungbrunnen zu sein, ja sogar Bier, Marshmallows und Co. werden uns als Quelle ewiger Schönheit angepriesen. Und warum? Ganz einfach: Sie haben künstliche Vitamine, essentielle Fettsäuren etc. den Lebensmitteln beigefügt.

Natürlich darf in diesem vermeintlichen Gesundheitsreigen auch schönmachende Schokolade nicht fehlen. „Choc Beauté“ nennt Daniele de Winter ihre angeblichen kleinen Wunderkugeln. Die Schokolade hat einen Kakaoanteil von 80%. Diese ummantelt nun Cranberries und einen Cocktail aus Vitaminen, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren.

Jaja, beim Naschen schön werden, was für eine nette PR-Idee. Unser Tipp: lieber normale Edelbitterschokolade genießen, sich nebenbei gesund ernähren und ein bisschen Sport machen, schon hat man denselben Effekt, ist dabei aber glücklicher und vor allem auch noch gesünder. Denn auch normale Schokolade hat eine positive Wirkung auf den Körper und kostet auch nicht über 15 Euro wie „Choc Beauté“… 😉


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)