Kaviar aus Schokolade – Man gönnt sich ja sonst nichts

Verfasst von Nina

Chococaviar © VenchiJaja, Kaviar ist edel, Kaviar genießt einen vornehmen Ruf und Kaviar ist teuer. Jeder, der etwas auf sich hält, gönnt sich zu bestimmten Anlässen eine kleine Portion. Doch mal ehrlich, so manch einer isst die kleinen Fischeier nur, weil sie als Delikatesse der feinen Gesellschaft gehandelt werden.

D.h. im Klartext: Für die meisten ist der Geschmack eher grenzwertig, doch man isst Kaviar eben aus einer Attitüde heraus. Zum Glück rettet einen Schokolade in allen Lebenslagen. 😉

Denn findige Chocolatiers haben schon längst erkannt, dass Kaviar auch lecker sein kann, nämlich wenn man ihn eben aus Schokolade macht.

Dieser wird dann sogar in stilechten Kaviardosen verpackt. Sieht täuschend echt aus, nur schmeckt eben tausendmal besser. Ein netter Gag auf jeder Party oder ein ideales Weihnachtsgeschenk für Leute, die eh schon alles haben…

Beim Schoko-Kaviar gibt es unterschiedliche Macharten: So stellt ihn zum Beispiel Vincent Becker aus Gebäckcrackern her, die mit 60%-iger Schoko überzogen werden. Etwas edler sind dann schon die Pseudo-Fischeier von Venchi. Hier werden mehrere Schichten Schokolade zur typischen Kaviarform zerkleinert und dann nochmals von 90%-iger Schokolade umhüllt.


Schlagworte/Tags:


2 Kommentare

  1. TweetChoco sagt:
    24. November 2009 um 15:00

    coole sweet site mit offensichtlicher Leidenschaft gemacht!

  2. Nina sagt:
    25. November 2009 um 09:01

    Danke! :-)


Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)