Schoko-Test: Süß-saure Trüffel von Feodora

Verfasst von Nina

Feodora hat meist Pralinen, Konfekt und Trüffel zu niedrigen Preisen und einigermaßen guter Qualität. Doch wie bei vielen anderen Schokoladenherstellern ist diese auch hier ziemlich gesunken. Nichtsdestotrotz teste ich heute für euch die süß-sauren Trüffel von Feodora.

Kirschen © Flickr/ tanakawhoDa ich Kirschen liebe, habe ich mir natürlich gleich die Sorte Sauerkirsch herausgesucht. Es gäbe sie auch noch in den Varianten Orange und Zitrone. Also, sauer scheint sich schon mal zu bewahrheiten… Was erwartet man nun also, wenn man süß-saure Trüffel hört? Vielleicht Schoko-Crème mit einem sauren Fruchtanteil?

Ich war jedenfalls neugierig. Feodora süß-saure Trüffel sind laut Packung Pralinen mit Edel-Zart-Bitter- und weißer Schokolade, bestreut mit Sauerkirsch Fruchtpulver. Aha, Fruchtpulver… :-)

Erster Eindruck: Packung mal wieder im typischen Feodora-Gelb gehalten. Ansonsten ne nette kleine Box mit jeweils 6 Trüffeln zum Preis von ungefähr 3,15 Euro (je nach Supermarkt oder Laden). Die Trüffel selber schauen etwas bizarr aus. Kleine rosa Kugeln. Der Fruchtpuder halt… 😉 Die Zutatenliste überzeugt, keine chemischen Zusätze, mal vom Sojalecithine und der Citronensäure abgesehen, und vor allem kein Pflanzenfett. Schonmal nicht schlecht.

Geruch: Schon beim Öffnen verströmt ein leichter Geruch von Bitterschokolade mit einem Hauch Kirsche. Auch hier kann man keinen chemischen Geruch ausmachen.

Geschmack: Beißt man in den Trüffel ist man erst einmal überrascht, denn der Schokoladenmantel ist wirklich dick. Der Fruchtpuder außen schmeckt beim ersten Mal auch etwas seltsam. Innen befindet sich eine helle Crème, die vor allem nach Kirsche und Vanille schmeckt. Das Geschmackserlebnis ist wirklich mal was Neues. Süß-sauer stimmt, obwohl süß eher überwiegt. Wenn man diese Geschmacksrichtung und Fruchtschokolade mag, ist man hier an der richtige Stelle.

Fazit: 7 von 10 Punkten. Aus meiner subjektiven Sicht sind die Trüffel von Feodora gar nicht so schlecht. Aber bestimmt nicht für jedermann geeignet (mein Freund fand sie grauenvoll :-) ). Es ist eine wirklich neuer Geschmack und weicht deutlich von der 08/15-Mag-Jeder-Schokolade ab. Daher kann man sie vielleicht auch nicht zu allen Gelegenheiten essen. Auch die Qualität war überraschend gut. Im Sommer ist es eine leicht erfrischende Variante. Wobei man sie am besten nicht direkt aus dem Kühlschrank naschen sollte, denn erst bei Zimmertemperatur entfaltet sich der Schokoladengeschmack und harmoniert optimal mit der Kirsch-Crème.


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)