Der Dessertklassiker Tiramisu, aber mit Schokolade…

Verfasst von Nina

Das klassische Tiramisu © Flickr/ Kanko*

Als Nachspeise ein echter Klassiker: Das Tiramisu. Doch genau deswegen wird das eigentlich leckere Dessert schnell langweilig. Zum Glück kann man beim Essen aber immer wieder neue Varianten ausprobieren. Und mit was geht Experimentieren besser als mit Schokolade? 😉

Hier also das Rezept für eine mal ganz andere Variante des guten alten Tiramisus: Schokoladen-Tiramisu:

Das braucht ihr dafür:

  • 250 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Löffelbisquit
  • 1 kl Dose Aprikosen
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt
  • 250 g Quark
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 30 g Zucker

Zunächst die Schoko in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einem Topf vorsichtig erhitzen. Solange rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Das Ganze dann abkühlen lassen.

Währenddessen die Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen. Dabei aber den Saft auffangen! Nun die Löffelbisquits in eine flache Form geben und mit dem Aprikosensaft oder auch etwas Pfirsichlikör beträufeln. Den Mascarpone, den Quark, den Joghurt mit dem Zucker und dem Vanillinzucker verrühren, die aufgeschlagene Schokoladen-Sahne darunterheben und alle auf den Löffelbisquit verteilen. Nun die Aprikosen darauf verteilen.

Wer will kann es auch mehrmals Schichten: Löffelbisquit, Creme, Aprikosen, Löffelbisquit, Creme, Aprikosen etc.

Das Ganze nun mindestens 3 Stunden im Kühlschrank stehen lassen damit es später nicht einfach zusammenfällt. Wer mag, kann das Ganze am Ende noch, wie beim klassischen Tiramisu, mit Kakao bestäuben.

Tipp: Anstelle der Aprikosen kann man zum Beispiel auch Schattenmorellen nehmen und statt des Saftes, wer will auch Kirschwasser… einfach mal verschiedene Früchte ausprobieren!

Lasst es euch schmecken!


Schlagworte/Tags:



Sag' uns deine Meinung


(bleibt geheim!)